Staketenzäune gibt es in vielen Gegenden seit Generationen. Sie prägen das Ortsbild und sind schick gestrichen oder natürlich bis rustikal.

Staketenzäune lassen sich ganz vielfälig gestalten. Ob die Höhe der Latten – meist zwischen 80cm und 1,75m – der Abstand der Zaunlatten, die Form des Lattenkopfes – Möglichkeiten gibt es Viele. Als Material eigenen sich verschiedene Hölzer – Kiefer und Fichte setzt man am besten nur in der kesseldruckimprägnierten Version ein. Der Zaun ist dann braun oder grün – je nach Imprägnierfarbe. Man kann einen kesseldruckimprägnierten Zaun auch streichen, sollte aber warten bis das Holz trocken ist. Je nach Wetter dauert das 6 Wochen bis 4 Monate. Andere Hölzer haben eine höhere natürliche Dauerhaftigkeit.

Gern wird Lärchenholz für einen Gartenzaun eingesetzt. Lärche hat einen hohen Harzanteil – das macht das Holz haltbar gegen Verwitterungen. Neben der sibirischen Lärche gibt es auch heimische Lärche die sich gut zum Bau eines rustikalen oder eleganten Zaunes eignet. Auch aus ökologischen Gründen spricht vieles für heimisches Lärchenholz. Der Zaun aus Lärche erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit .

auch Lärche trocken einsetzten

Wer Wert auf gute Qualität legt achtet darauf, dass das Holz schon beim Verbau trocken ist. Trockenes Holz hat viele Vorteile: es arbeitet weniger als nasses Holz, es trägt besser, es verzieht sich weniger und ist auch weniger anfällig für Insektenbefall. Und vernünftig streichen kann man auch nur trockenes Holz.

Zaun streichen oder nicht

Ob man streichen möchte oder nicht ist eine Frage der Philosophie. Viele Bauherren mögen gerade den Charme vergrauten Holzes. Manche wollen den natürliche Farbton behalten. Beide Ansätze sind im Grunde möglich. Wenn man streicht, dann mit einer pigmentierten Dünnschichtlasur. Wenn man noch etwas für den chemischen Holzschutz tun möchte, wählt man ein Produkt, was gleich noch Wirkstoff enthält, also ein Produkt was nur außen eingesetzt werden darf.





Bewerten / Bookmarken / Wikipedia Tags zum Artikel Weitere interessante Beiträge

Artikelbewertung

GD Star Rating
a WordPress rating system

Bookmarken

|

Wikipedia Tipp