Das Umweltbewusstsein ist bei der Bevölkerung gestiegen. Es zeigt sich, dass in immer mehr Bereichen auch an die Umwelt gedacht wird. So ist es auch bei dem Bauen und Wohnen der Fall. Statistiken zeigen, dass die Zahl derer, die in den letzten Jahren ihr Heim umweltbewusst saniert oder gebaut haben, deutlich höher liegt, als die Zahlen es vor etwa eingen Jahren benennen. Viel mehr Eigenheimbesitzer entscheiden sich zum Beispiel für Solaranlagen oder auch Photovoltaikanlagen. Doch kosten diese Sanierungen und Modernisierungen einiges an Geld, was viele Hausbesitzer nicht aus eigener Kraft aufbringen können. Gut, dass es auf dem Markt verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung der ökologisch bedingten Sanierungen gibt.

Mit dem Ökokredit bieten einzelne Geldgeber genau den richtigen Kredit für das Vorhaben an. Voraussetzung bei der Kreditvergabe ist es aber, dass die Modernisierung auch unter dem ökologischen Aspekt stattfindet. Ein Einbau einer Photovoltaikanlage als Sanierungsvorhaben ist ein Beispiel dafür. Sollen bei den geplanten Arbeiten aber auch andere Sanierungsmaßnahmen erfolgen, wird der Ökokredit diese Kosten nicht auch mitfinanzieren können. Dieses sollte allen, die einen solchen Kredit zur Modernisierung aufnehmen möchten, bewusst sein.

Der große Vorteil, der bei den Ökokrediten vorliegt, und die den Ausschlag gegenüber anderen Formen der Immobilienkredite sein sollten, sind die geringen Kosten, die der Kreditnehmer tragen muss. So fallen außer Zinsen und einer Verwaltungsgebühr keine weiteren versteckten Kosten an.

Gerade im Umfeld sehr niedriger Kosten, kann man so kostengünstig sein Haus ökologisch sanieren und in Zukunft Einsparpotenziale nutzen.

Ferner sollte man darauf achten, das Sondertilgungen jederzeit mölich sind. Das ist wichtig um flexibel reagieren zu können und so ggf. die Laufzeit des Kredites zu verkürzen.
Es gibt Anbieter die als Sicherheit eine Lohn- und Gehaltsabtretung akzeptieren . Das spart die Zusatzkosten für die sonst übliche Eintragung der Grundschuld.

Gerade am Beispiel einer Photovoltaikanlage zeigt es sich, das sich diese Investition lohnen wird. Neben dem umweltbewussten Denken auch an den zukünftigen Energiekosten. Diese werden nach der Modernisierung um einiges geringer sein. Bei den stetig steigenden Energiepreisen kann sich die Umrüstung auch aus diesem Aspekt für den Eigenheimbesitzer als deutlich lohnenswert zeigen. Die Sanierung ist somit aus zweierlei Sicht ein Vorteil für jeden, der sie sich zu nutzen macht.





Bewerten / Bookmarken / Wikipedia Tags zum Artikel Weitere interessante Beiträge

Artikelbewertung

GD Star Rating
a WordPress rating system

Bookmarken

|

Wikipedia Tipp